Bericht Pfingstlager 2015

28 Kinder und 25 Leiter des Cevi Urdorf tauchten im diesjährigen Pfingstlager in die Welt von Mowgli, Bagheera und Balu ein. Mit Sack und Pack ging es in den Dschungel nach First bei Agasul.

Nach unserer Ankunft lernten wir zuerst wichtige Grundlagen, um im Dschungel überleben zu können, so z. B. Knöpfe, erste Hilfe, Umgang mit Feuer und Pflanzenkunde. Während wir unsere Zelte aufbauten, wurde Mowgli von bösen Affen entführt. Zum guten Glück gelang uns bei einem Game, in welchem wir gegen die Affen antraten, seine Befreiung. Am Abend konnten wir uns an verschiedenen Posten entspannen oder etwas Cooles basteln.

In der Nacht wurden wir geweckt, da Mowgli schon wieder Böses angetan wurde. Dieses Mal war es Sher Khan. Viele mutige Cevikinder trauten sich an die Nachtübung. Einige davon wurden getauft und tragen nun auch einen Cevinamen. Zum Glück war Mowgli genügend schlau und vertrieb Sher Khan mit einem Feuer. Somit konnten alle wieder beruhigt schlafen gehen.

Da Mowgli das Gefühl hatte, dass ihn im Dschungel niemand will, haute er am nächsten Tag ab. Bei einer grossen Tageswanderung waren wir ihm auf den Fersen. Zum guten Glück konnten wir ihn umstimmen und wieder zurück ins Camp führen. Vor dem Abendessen absolvierten einige Teilnehmer noch eine Krawatten- oder Abzeichenprüfung, welche alle bestanden!

Nach dem Nachtessen sangen wir am Lagerfeuer noch einige Cevilieder und schlüpften völlig erschöpft in unsere Schlafsäcke.

Am Montagmorgen musste das ganze Camp wieder abgebaut werden. Wir verabschiedeten uns von Mowgli und machten uns auf die Heimreise.

Wir hatten ein wunderbares Lager, welches durch eine spannende Geschichte getragen wurde. Es wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.

pfila

Neugierig?

Lust den Samstag mit anderen Kindern draussen im Wald zu verbringen, dann schnuppere doch im Cevi Urdorf.


Weitere Informationen
Top Dokumente